Bitte loggen Sie sich ein

Für diese Funktion müssen Sie sich registrieren oder einloggen.


DIE INSEL ASTYPALEA

Gulet Kreuzfahrten zur Insel Astypalea

Astypalea ist einer dieser geheimen Inseln, die nur wenige ausländische Touristen empfangen, aber bei Griechen populär sind.

Auf der herrlichen Insel Astypalea, die der Dodekanes-Inselgruppe angehört, bleiben einheimische Traditionen noch bestehen. Ihren Urlaub verbringen Sie mit viel Fischessen (notgedrungen, bei den vielen Fisch-Tavernen auf der Insel) und mit zahlreichen Schwimmausflügen in faszinierende einsame Buchten. (Ja, es gibt sie noch!)

Besuchen Sie unbedingt die Hauptstadt Chora, mit Ihren prächtigen kalkweißen Häusern und dem venezianischen Schloss als krönenden Abschluss. Sehenswert sind auch die Windmühlen und der kleine Hafen von Maltezana, besonders zwischen 19 und 21 Uhr, wenn die Fischersleute an Land zurückkehren und frischen Fisch und Langusten direkt aus ihren Booten verkaufen, probieren Sie doch mal.

WISSENSWERTES ÜBER DIE INSEL ASTYPALEA

Astypalea ist einer dieser geheimen Inseln, die nur wenige ausländische Touristen empfangen, aber bei Griechen populär sind.

Diese traumhafte Insel liegt westlich von Nissiros und östlich von Anaphi.
Sie besitzt eine Fläche von 97 km² mit einer Küstenlinie von 110 km, vielen natürlichen Häfen, Buchten und zahlreichen kleineren Inseln.

Die Insel besteht aus zwei Felsenmassen, die von einem 110 Meter langen Isthmus zusammengehalten werden.

Die Hauptsiedlung der Insel ist Chora, die auf der westlichen Küste liegt und genau am selben Standort errichtet wurde wie die Altstadt.

Über der Stadt erhebt sich die Festung mit seinen zwei kalkweißen Kirchen, die John Quirini der Ⅳ. restaurierte und über die im Volkslied "Fort of Astropalia" sehr viel gesungen wird.

Derzeit ist die Stadt nach unten entlang der Küste bis zum Hafen ausgedehnt, der als Pera Yialos bekannt ist.

Nicht weit entfernt von Chora befindet sich Livadi, eine reiche Küstensenke.
Darin werden Zitrusfrüchte und Gemüsesorten besonderer Qualität gewonnen. Die
Küstensenke endet an einem idyllischen Strand.

Im Nordteil der Insel gibt es einen großen und sehr sicheren Hafen mit einer kleinen Siedlung, die Maltezana oder Analipsi genannt wird.

Vathi ist eine weitere Siedlung der Insel Astypalea, die sich entlang einer romantischen Bucht erstreckt. Dank der Unmengen von Limetten, die in der Siedlung wachsen, konnte Vathi nicht nur den einheimischen Bedarf decken, sondern auch in andere Länder exportieren. Einst erreichte die Siedlung damit ihren wirtschaftlichen Höhepunkt.

Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Antike, waren begeistert von dem angenehmen Klima der Insel, der Vielzahl von gezüchtetem Jagdwild (insbesondere Fasanen und Kaninchen) und dem reichlichen Vorkommen von Fischen und Schwämmen in den umgebenden Meeren. Hier sei anzumerken, dass auf Astypalaia keine Schlangen gefunden wurden.

DIE GESCHICHTE DER INSEL ASTYPALEA

In der griechischen Mythologie waren Astypalea und Europa die Töchter von Finikos und Perimidis. Die ehemaligen Bewohner der Insel waren die Karer. Wegen der rötlichen Farbe der Erde nannten sie die Insel "Pyrra", das ist Griechisch und bedeutet "Feuer".

Die ehemaligen Bewohner der Insel waren die Karer. Wegen der rötlichen Farbe der Erde nannten sie die Insel "Pyrra", das ist Griechisch und bedeutet "Feuer". Die Insel gehörte jahrhundertelang dem Minoischen Reich an.

Die vorteilhafte Lage der Insel weckte später das Interesse der Römer, die im Jahr 1207 die Herrschaft übernahmen.

Unter Führung des furchtsamen Barbarossa, des ehemaligen Piraten und späteren Admirals des Sultans, wurde der venezianischen Herrschaft im Jahr 1537 ein gewaltsames Ende bereitet. Von diesem Zeitpunkt an, folgte die Insel dem Schicksal der Dodekanes-Inselgruppe und war anschließend unter osmanischer und italienischer Gewalt, bis zu seiner Eingliederung in Griechenland nach dem zweiten Weltkrieg.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Auf der ganzen Insel sind mittelalterliche Ruinen verstreut.

Sehenswert sind auch die malerischen Windmühlen, die einzigartigen kleinen Häuser in der Festung, die Bilderbuch-Strände und die natürlichen Häfen.

Innerhalb der Festung gibt es zwei alte Kirchen, „St. George“ und „The Virgin oft the Fort“ (Jungfrau der Festun; Mariä Verkündigung).

Die größte Verehrung gilt jedoch der Kirche Maria Himmelspförtnerin „Our Lady oft he Door“ (Evangelistria Portaitissa), die mit einem Fest am 15. August geehrt wird.

Die Burg mit den zwei Kirchen:
Panaghia tou Kastrou und Aghios Georgios - Das archäologisches Museum - Pera Gialos - Die Festung Aghios Ioannis - Südwestliche Küste der Insel - Mönchskloster von Panaghia - Portaitissa-Livadi - Die Kirche Megali Panaghia-Pera Gialos - Das geistliche Museum

  • Kontakt
  • Anfrageformular
  • Email
  • Telefon
  • Rückruf
  • Live-Chat
  • Wir sind stolz darauf mit 14 Jahre Erfahrung, die besten Charter-Gulet-Yachten in der Türkei zu vertreten . Unser kompetentes Team sorgt dafür, dass Ihre Charter Anfragen vertraulich und professionell von Anfang bis Ende behandelt werden.
  • SIRRIBIR OKUMUS
    Geschäftsführer Guletyacht.de

  • Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, damit wir Ihnen helfen können, die perfekte Yacht zu finden.
  • Anfrageformular
  • Support Team
  • S.OkumusS.Okumus
    Gründer & Geschäftsführer
    soguletyacht.net

  • I.OkumusI.Okumus
    Kundenmanagement
    ioguletyacht.net

  • E.KantarmisE.Kantarmis
    Betriebsleiter
    ekguletyacht.net

  • E.AriE.Ari
    Sales & Charter Manager
    eaguletyacht.net

  • A.KantarmisA.Kantarmis
    Sales & Charter Beraterin
    akguletyacht.net

  • K.Cemal DikK.Cemal Dik
    Sales & Charter Beraterin
    kdguletyacht.net

  • S.Ates DogangunS.Ates Dogangun
    Leiter Buchhaltung
    saguletyacht.net

  • O.PorkarO.Porkar
    IT Manager
    opguletyacht.net

  • F.CelikF.Celik
    Büroangestelltin
    fcguletyacht.net