Bodrum - Griechische Inseln (Süd Dodekanesen) - Bodrum

Reiserouten für Gulet-Kreuzfahrt Bodrum Reiseplan für Gulet-Kreuzfahrt
Tag 1 - Bodrum

Bodrum ist der ideale Ausgangspunkt zum Segeln entlang der türkisch-ägäischen Küste. Der Golf von Gökova ist weithin bekannt als einer der schönsten Segelgebiete in Europa. Mit ergiebigem Sonnenschein, kristallklarem Wasser, durchgehend blauem Himmel, guten Ankerplätzen und gastfreundlichen Menschen bietet die Küste eine reiche Vielfalt. Es gibt viele unberührte Gegenden, voll natürlicher Schönheit, an deren Küsten idylische Siedlungen und Dörfer liegen. Bodrum ist eine Hafenstadt in der Provinz Muğla im Südwesten der türkischen Ägäis. Sie liegt an der südlichen Küste der Halbinsel von Bodrum und überschaut den Eingang zum Golf von Gökova. Die Stadt in der antiken Region Karien wurde im Altertum Halikarnassos genannt und war berühmt für das Grabmahl des Mausolos, das Mausoleum, eines der Sieben Weltwunder der Antike. Die Burg von Bodrum wurde im 15. Jahrhundert von den Kreuzfahrern erbaut und überschaut den Hafen und das Meer. Auf dem Gelände der Burg gibt es ein Museum für Unterwasser-Archäologie, und durch das Jahr hindurch finden hier auch verschiedene kulturelle Feste und Veranstaltungen statt.

Bucht Fotos > Bodrum
Tag 2 - Kos Island

Die Insel Kos ist wirklich einen Besuch wert. Auf der Insel wurde Hippokrates, der Vater der modernen Medizin geboren. Die drittgrößte Insel der Dodekanes, ist es eine sehr grüne Insel mit hervorragender Infrastruktur und breiten von Palmen gesäumten Straßen. Bei Ihrem Besuch auf der Insel Kos, müssen Sie unbedingt die zahlreichen alten Ruinen der Stadt besuchen, die wirklich bemerkenswert sind, die Ruinen von "Asklipios", das "Schloss der Ritter“ und den riesige Baum des Hippokrates (Stammdurchmesser ist 11.5 m!). Auf Kos finden Sie einige der schönsten Strände der griechischen Dodekanes-Inseln. Mit vielen archäologischen Stätten in und um die Stadt herum, ist Kos der ideale Ort zum Wandern oder Radfahren.

Bucht Fotos > Kos Island
Tag 3 - Gyali Island , Nisyros Island

Gyali, in geschriebener Sprache auch Yiali, ist eine kleine Vulkaninsel, die in der Mitte zwischen der Südküste von Kos und 2 n.M. von der Insel Nisyros gelegen ist. Die Insel besteht im Südwesten aus dicken Schichten Bimmstein und im Nordosten aus Obsidianströme und Perlstein. Diese zwei Teile werden durch einen schmalen Isthmus und einen Strand vebunden, die aus Riffsedimenten entstehen. Auf der Insel gibt es eine Bimsstein-Bergbauanlage. Die Insel Aghios Antonios hat einen sehr schönen Strand und ist nahegelegen.

Nissiros oder Nisyros, eine kleine Insel in der Mitte des Dodekanes gelegen, hat viele Naturschönheiten und ein reiches kulturelles Erbe, daβ die Einheimischen bis heute lebendig erhalten. Das geomorphologische charakteristischste Merkmal der Insel aber ist ihr Vulkan. Es wird erzählt, daβ Nisyros nach einer Reihe von aufeinander folgenden Eruptionen des Vulkans, der in seiner Art einzigartig in Griechenland ist, entstanden sei. Der Vulkan von Nissiros gilt als noch aktiv und ist wegen des leichten Zugangs zum Krater jedes Jahr ein Bezugsmagnet für Tausende von Touristen und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt. Der Vulkan und die Gelassenheit der Einheimischen, die man in den malerischen Dörfern der Insel findet, sind zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die so faszinierend an Nisiros sind. Außerdem hat die Insel eine sehr reiche Fauna und Flora, die Wissenschaftler als einzigartig ansehen.

Tag 4 - Symi Island

Symi hat den schönsten Hafen in Griechenland. Auf beiden Seiten eines steil ansteigenden Fjordes stehen Reihe um Reihe Häuser, einige weiß, einige pastellgelb, alle aber mit neoklassizistischen Giebeln - eine Erinnerung daran, daβ dies vor 100 Jahren eine der wohlhabendsten Inseln Griechenlands war. Hier gibt es praktisch keine modernen Betonbauten und die schönen alten Häuser werden jetzt für die Besucher wieder zum Leben erweckt, so daβ der Geist der Insel intakt bleibt.

Bucht Fotos > Symi Island
Tag 5 - Rhodes Island

Rhodos oder Rodos in Griechisch liegt zwischen Kreta und der östlichen Ecke des Ägäisches Meeres. Rhodos ist die größte Insel der Dodekanes. Genannt auch Insel der Sonne oder Insel des Lichts – es gibt hier kaum Tage an denen die Sonne nicht scheint. Mit ihrem subtropischen Klima und über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr ist eine gute Urlaubsbräune garantiert. Rhodos ist eines der beliebtesten Urlaubsinseln in Griechenland – selbst Griechen kommen vom Festland nach Rhodos, um hier Urlaub zu machen.

Bucht Fotos > Rhodes Island
Tag 6 - Datca , Knidos (Cnidus) , Palamutbuku

Datca wurde von den Dorern gegründet, die sich auf den Ägäischen Inseln und auf der südlichen Küste OfIonia niederließen. Diese Halbinsel befindet sich zwischen dem Ägäischen Meer und dem Mittelmeer. Am Ende der Halbinsel, mit einer Distanz von ungefähr 38 km, befindet sich die alte Karische Stadt Knidos, die Strabo als "Die Stadt, die für die schönste Göttin Aphrodite, auf der schönsten Halbinsel errichtet wurde“, beschrieben hat. Es wird auch vermutet, dass spanische Piraten Lebrapatienten vor etwa 500 Jahren in dieser stadt ihr Ende finden ließen, aber das angenehme Klima verhalf den Lebrakranken sich wieder zu erholen! Sie können einen Spaziergang im Hafen Datca machen.

Knidos ist eine der schönsten antiken Städte in Anatolien, die Sie besuchen sollten. Als eine der ersten Siedlungen im Osten der Halbinsel Datca, hat Knidos herrliche Ruinen und eine einzigartige Schönheit vorzuweisen. Ein antikes Theater liegt direkt neben dem Hafen in Knidos. Ein kurzer Spaziergang Richtung Hafen führt Sie zu den Überresten zweier Kirchen aus der byzantinischen Periode. Seit 1960 werden in Knidos archäologische Ausgrabungen vorgenommen. Die Statue von Demeter wurde hier entdeckt und die Löwen-Statuen, die in alten Zeiten den Hafen geschützt haben, stehen jetzt vor dem Britischen Museum. Der heilige Tempel der Göttin Aphrodite ist ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen. Die Stadt mit ihrer riesigen Nekropolis, einem Doppel-Hafen und der herrlichen Akropolis mit dem Tempel der Aphrodite beeindruckt wirklich alle Besucher.

Palamutbuku ist dafür bekannt, die besten Strände der Halbinsel Datca zu haben. Die Strände sind nicht sehr groß, aber sehr schön. Umgeben von Bergen und Gärten, sind sie für ihre Beschaulichkeit und die frische Seeluft bekannt, die zusammen die perfekte Kulisse für einen erholsamen Kurzurlaub darstellen. Palamutbuku liegt am Ende der Halbinsel und ist auch berühmt für die antiken Überreste der historischen Stadt Knidos. Knidos, auch bekannt für ihren Artenreichtum an Fischen, befindet sich etwa 12 Kilometer entfernt. Das Meer ist hier so kristallklar, daβ man noch eine Nadel auf dem Meeresboden sehen kann! Unternehmen Sie eine Bootstour oder sonnen Sie sich einfach nur am Strand und beobachten Sie die Vögel beim Fliegen - es gibt so viel zu tun in Palamutbuku! Die Menschen hier sind herzlich und freundlich. Palamutbuku verkörpert Frieden, Ruhe und Glück. Mit ihren immer lächelnden Menschen und ihrer natürlichen Schönheit, ist Palamutbuku in der Tat ein kleines Paradies.

Tag 7 - Poyraz Harbour

Die Bucht von Poyraz ist ein idealer Ort zum Tauchen, sowohl für erfahrene Taucher als auch für Anfänger. Man sieht Felsformationen, die in einer Tiefe von 5m starten und bis zu 20 m in die Höhe gehen. Im Meer trifft man auf Zackenbarsche, Muränen, Seesterne, Tintenfische und verschiedene andere kleine Fische. Auch kann man manchmal Fragmente von antiken Amphoren an dieser Tauchstelle finden.

Bucht Fotos > Poyraz Harbour
Tag 8 - Bodrum

Bodrum ist der ideale Ausgangspunkt zum Segeln entlang der türkisch-ägäischen Küste. Der Golf von Gökova ist weithin bekannt als einer der schönsten Segelgebiete in Europa. Mit ergiebigem Sonnenschein, kristallklarem Wasser, durchgehend blauem Himmel, guten Ankerplätzen und gastfreundlichen Menschen bietet die Küste eine reiche Vielfalt. Es gibt viele unberührte Gegenden, voll natürlicher Schönheit, an deren Küsten idylische Siedlungen und Dörfer liegen. Bodrum ist eine Hafenstadt in der Provinz Muğla im Südwesten der türkischen Ägäis. Sie liegt an der südlichen Küste der Halbinsel von Bodrum und überschaut den Eingang zum Golf von Gökova. Die Stadt in der antiken Region Karien wurde im Altertum Halikarnassos genannt und war berühmt für das Grabmahl des Mausolos, das Mausoleum, eines der Sieben Weltwunder der Antike. Die Burg von Bodrum wurde im 15. Jahrhundert von den Kreuzfahrern erbaut und überschaut den Hafen und das Meer. Auf dem Gelände der Burg gibt es ein Museum für Unterwasser-Archäologie, und durch das Jahr hindurch finden hier auch verschiedene kulturelle Feste und Veranstaltungen statt.

Bucht Fotos > Bodrum
  • Kontakt
  • Anfrageformular
  • Email
  • Telefon
  • Rückruf
  • Live-Chat
  • Wir sind stolz darauf mit 14 Jahre Erfahrung, die besten Charter-Gulet-Yachten in der Türkei zu vertreten . Unser kompetentes Team sorgt dafür, dass Ihre Charter Anfragen vertraulich und professionell von Anfang bis Ende behandelt werden.
  • SIRRIBIR OKUMUS
    Geschäftsführer Guletyacht.de

  • Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, damit wir Ihnen helfen können, die perfekte Yacht zu finden.
  • Anfrageformular
  • Support Team
  • S.OkumusS.Okumus
    Gründer & Geschäftsführer
    soguletyacht.net

  • I.OkumusI.Okumus
    Kundenmanagement
    ioguletyacht.net

  • E.KantarmisE.Kantarmis
    Betriebsleiter
    ekguletyacht.net

  • E.AriE.Ari
    Sales & Charter Manager
    eaguletyacht.net

  • A.KantarmisA.Kantarmis
    Sales & Charter Beraterin
    akguletyacht.net

  • K.Cemal DikK.Cemal Dik
    Sales & Charter Beraterin
    kdguletyacht.net

  • S.Ates DogangunS.Ates Dogangun
    Leiter Buchhaltung
    saguletyacht.net

  • O.PorkarO.Porkar
    IT Manager
    opguletyacht.net

  • F.CelikF.Celik
    Büroangestelltin
    fcguletyacht.net