DIE INSEL KARPATHOS

Gulet Kreuzfarten zur Insel Karpathos

Ein Urlaub auf der Insel Karpathos ist wie ein Urlaub in einer anderen Welt!

Die hoch gewachsene und mächtige Insel Karpathos liegt zwischen Kreta und Rhodos, in der Mitte des Karpatischen Meeres.

Nach einer langen Bootsfahrt kommen Sie auf einer Gebirgsinsel an, die schwer zugänglich
ist aber definitiv eine der schönsten Gebirgsinseln der gesamten Dodekanes-Inselgruppe ist.

Karpathos ist eine traditionsreiche Insel und die Bewohner achten darauf, diese Traditionen zu bewahren. Sie werden ein authentisches und herzliches Griechenland kennenlernen, ganz so wie noch vor 50 Jahren.

Auch wenn die Stadt Karpathos ein beschäftigtes Ufer und zahlreiche Cafés und Restaurants besitzt, ist die Insel noch nicht dem Massentourismus verfallen. Sie können daher die vielen himmlischen abgelegenen Buchten ganz auf eigene Faust entdecken.

Wenn Sie Ihre Ferien auf der Insel Karpathos verbringen, müssen Sie unbedingt das Bergdorf Olympos besuchen. Da tragen einheimische selbst heute noch täglich ihre traditionellen Trachten - ein richtiges Tor zur Vergangenheit.

WISSENSWERTES ÜBER DIE INSEL KARPATHOS

Karpathos ist die zweitgrößte Insel der Dodekanes-Inselgruppe mit wunderschönen Stränden und einer Vielfalt verschiedener Landschaften - Die Insel besitzt Täler und Ebenen im Süden während im Zentrum und im Norden der Insel eher Berglandschaften dominieren.

Karpathos ist die ideale Insel für einen ruhigen Urlaub.Karpathos oder Pigadia - die Hautstadt der Insel dient gleichzeitig als das Haupthafen.

In der Antike wurde die Stadt Potideo oder Posidio genannt. Es ist eine moderne Stadt ohne irgendwelche besonderen Gebäude oder Stätten. Die Stadt erstreckt sich entlang der Bucht Vronti, ein vier Kilometer langer Sandstrand, der sich bestens für Schwimmausflüge eignet und an dem Sie Wasserfahrzeuge mieten können. Am Strand entdecken Sie die Relikte der früheren christlichen Basilika Agia Fotini.

Laufen Sie von Pigadia die Straße zu Amoopi und zu Makris Gialos hinunter, gehen Sie zurück zu Menetes und besichtigen Sie die Ortschaft Arkasa mit ihrer Akropolis und den Überresten der vorchristlichen Kirche St. Anastasia.

Von dort aus führt die Straße zu Finiki, Lefkos und Mesochori. Von Mesochori aus gelangen Sie zu Spoa und anschließend zur malerische Ortschaft Olymbos.

Und dann werden Sie verstehen, warum Homer Karpathos die Insel der Winde nennt.
Am Ende der Straße gelangen Sie zu Diafani, von dort aus kehren Sie zur Hauptstadt zurück. Besuchen Sie auf Ihrem Rückweg den Strand von Kyra Panagia, Aperi (antikes Karpathos) und die Ortschaften Volada und Othos.

Mit einem Ausflugsboot entdecken Sie Karpathos schönste Strände und den zweiten Hafen der Insel Diafani. Das Hafengebiet beherbergt 312 Einwohner und besitzt einen Strand mit großen Kieselsteinen. Die Nordseeregionen von Karpathos bildet einen wichtigen Lebensraum für die Mittelmeer-Mönchsrobben (Monachus). Mit einer Höhe von 1.215 m ist Kali Limni die höchste Bergspitze der Insel.

DIE GESCHICHTE DER INSEL KARPATHOS

Laut Mythologie, war der erste Einwohner der Insel Karpathos der Titan Lapetos, der Sohn von Uranus (der Himmel) und Gaia (die Erde) und der Vater der Götter und Menschen, noch vor der Zeit der olympischen Götter. Die Insel wurde erstmals im neolithischen Zeitalter bewohnt. Die Beziehung, die Karpathos mit der Insel Kreta hatte, spielte im Bronzezeitalter eine besondere Rolle in der Entwicklung der Insel.

Der damals wichtigste Hafen der Insel Potidaio (das heutige Pigadia) wurde die Heimat für Ansiedler aus Kreta, die der Insel einen minoischen Charakter verliehen.
Die Beziehung zwischen den beiden Inseln dauerte bis ins 14. Jahrhunderts v. Chr. an, als die Einwohner des Dorfes Mykene die Herrschaft über die Insel übernahmen.

Potidaio wurde nach einer Anzahl von Raubzügen nach 1200 v. Chr. verlassen. Die Einwohner der Insel ließen sich in geschützteren Teilen wie in dem heutigen Aperi nieder, in dem sie die Stadt Karpathos gründeten.

Karpathianer kämpften mit Sparta im Peloponnesischen Krieg im Jahr 431 v. Chr. und verloren ihre Unabhängigkeit an Rhodos im Jahr 400 v. Chr.
Rom regierte die Insel im Jahr 42 v. Chr.

In den folgenden Jahrzenten wurde die Insel Karpathos der Reihe nach von den Arabern, dem Genova Piraten Andrea Moresco, den Venezianern und dem osmanischen Reich erobert.

Die Italiener errungen die Insel während dem ersten Weltkrieg. Karpathos wurde vor dem Ende des zweiten Weltkrieges für einige Jahre auch von Deutschland regiert. Die Insel wurde am 7. März 1948 Teil des neuen und unabhängigen Griechischen Staates.

  • Kontakt
  • Anfrageformular
  • Email
  • Telefon
  • Rückruf
  • Live-Chat
  • Wir sind stolz darauf mit 14 Jahre Erfahrung, die besten Charter-Gulet-Yachten in der Türkei zu vertreten . Unser kompetentes Team sorgt dafür, dass Ihre Charter Anfragen vertraulich und professionell von Anfang bis Ende behandelt werden.
  • SIRRIBIR OKUMUS
    Geschäftsführer Guletyacht.de

  • Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, damit wir Ihnen helfen können, die perfekte Yacht zu finden.
  • Anfrageformular
  • Support Team
  • S.OkumusS.Okumus
    Gründer & Geschäftsführer
    soguletyacht.net

  • I.OkumusI.Okumus
    Kundenmanagement
    ioguletyacht.net

  • E.KantarmisE.Kantarmis
    Betriebsleiter
    ekguletyacht.net

  • E.AriE.Ari
    Sales & Charter Manager
    eaguletyacht.net

  • A.KantarmisA.Kantarmis
    Sales & Charter Beraterin
    akguletyacht.net

  • K.Cemal DikK.Cemal Dik
    Sales & Charter Beraterin
    kdguletyacht.net

  • S.Ates DogangunS.Ates Dogangun
    Leiter Buchhaltung
    saguletyacht.net

  • O.PorkarO.Porkar
    IT Manager
    opguletyacht.net

  • F.CelikF.Celik
    Büroangestelltin
    fcguletyacht.net